«

»

Reinigung des Aquariums

Grundsätzliches zur Reinigung des Aquariums

Reinigung des AquariumsDu solltest besonders dann an die Reinigung des Aquariums denken, wenn du faule Stellen am Bodengrund bemerkst.

Dieses Problem kann in Deinem Aquarium bei sandigem Bodengrund auftreten.

Mit der richtigen Reinigung kannst Du aber gegen Fäulnis im Aquarium vorgehen, besser ist aber natürlich, der Ursache auf den Grund zu gehen.

Faulender Bodengrund tritt meist dann auf, wenn die Reinheit des Wassers zu wünschen übrig lässt.

Wenn durch die im Wasser enthaltenen Mikroorganismen der biologische Abfall nicht mehr abgebaut werden kann, so setzt er sich auf dem Boden fest.

Bedenke dass abgestandenes Wasser mit Futter- oder Pflanzenresten das ganze System Deines Aquariums belastet.

Auch zu viel verwendeter Dünger kann modernden Bodenrund verursachen.

Darum ist es wichtig, dass Du Dünger nur sparsam verwendest, nur dann kann er richtig wirken.

Auch Sand als Bodengrund hat großen Anteil am ökologischen Gleichgewicht in Deinem Aquarium.

Besteht er aus unterschiedlichen  Körnungen, können sehr feine Sandkörner Poren verschließen.

Dann sammelt sich organisches Material und der Bodengrund kann von unten nach oben Schimmel bilden.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Du vor allem den Grund Deiner Unter-Wasser-Welt sauber hältst.

Das SüßwasseraquariumBodengrund reinigen

Wenn Du bei der Reinigung des Aquariums an das Waschen des Bodengrundes denkst, sollte Dir eines bewusst sein.

Es ist ein aufwändiger, mit Zeitaufwand verbundener, aber trotzdem sehr wichtiger Vorgang.

Besonders dann wenn Du die Reinigung eines Aquariums mit 200 Liter oder mehr in Angriff nimmst.

Dann eignet sich für das Waschen des Bodengrundes eine entsprechende Wanne oder Trog.

Aber nicht nur Sand ist dafür verantwortlich, dass der Bodengrund faulig werden kann.

Auch Steine können in Mitleidenschaft gezogen werden.

Geräte zur Reinigung des Aquariums

Um Dir die Reinigung des Aquariums zu erleichtern, findest Du im Handel praktische Hilfen.

Darunter einen luftbetriebenen

Aquarium Mulmsauger

Aquarium BodenreinigerDieser leistet Dir gute Dienste, wenn Du auch Garnelen und Krebse in Deinem Becken pflegst.

Da Mulm als Nahrung für unerwünschte Algen dient, kannst Du ihn mit diesem Gerät problemlos entfernen.

Das angesaugte Wasser läuft durch einen Filterstrumpf, in dem der Mulm gesammelt wird.

Überprüfung der Reinigung

Dass der Sand sauber ist, merkst Du, wenn Du eine kleine Probe in ein Glas mit klarem Wasser gibst.

Ist das Wasser nicht mehr trüb, kannst du die Reinigung beenden.

Scheibenreiniger

Aquarium ScheibenreinigerIn kleinen Becken ist die Reinigung der Scheiben von Algen nicht immer einfach.

Besonders Ecken sind oft schwer zu erreichen.

Ein Scheibenreiniger in Form eines Schrubbers, leistet bei der Reinigung des Aquariums gute Dienste.

Die Reinigung der Scheiben sollte immer von unten nach oben vorgenommen werden.

Du kannst dafür auch einen dafür geeigneten Schwamm verwenden.

Bitte verwende keinesfalls eine Küchenrolle oder Taschentücher o.ä.

Ein mit Batterien betriebener elektrischer Aquariumstaubsauger leistet nicht nur als Mulmsauger mit Mulmglocke für den Bodengrund gute Dienst.

Du hast damit die Möglichkeit, Wasser samt Mulm aus dem Becken in einen Eimer zu saugen und auch die Scheiben zu reinigen.